Seiteninhalt
21.09.2022

Letzte Fahrradtour durch das ehemalige Grenzgebiet in diesem Jahr

Am Samstag, den 1. Oktober haben Interessierte das letzte Mal in diesem Jahr die Möglichkeit, an einer spannenden Fahrradtour teilzunehmen. Die Tourist-Information Ratzeburg bietet in Kooperation mit dem Grenzhus in Schlagsdorf diese öffentlichen Fahrradtouren zur Geschichte der innerdeutschen Grenze seit einigen Jahren an. Während der gesamten, etwa 18 Kilometer langen Tour informieren die kompetenten Begleiter und auch Zeitzeugen über Hintergründe, Ereignisse und Schicksale. Die 10 bis 12 Stationen führen zu Überresten und Vegetationsspuren der ehemaligen Grenze, dabei werden viele Geschichten und Schicksale aus der Zeit der deutschen Teilung erzählt. Die Gäste fahren den Grenzparcours „Grenzwege Schlagsdorf“ zum Grenzhus nach Schlagsdorf. Hier ist der Besuch des Außengeländes mit einer kompetenten Führung eingeplant. Auch wiederaufgebaute, originale DDR-Grenzzäune können hier besichtigt werden. Im Café Grenzstein bzw. im Cafégarten gibt es die Möglichkeit für eine Kaffeepause (auf eigene Kosten). Die länderübergreifende Fahrradtour führt die Teilnehmer durch eine wunderbare Landschaft entlang des „Grünen Bandes“ und lädt zu einem besonderen Geschichtserlebnis ein.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung bei der Tourist-Information Ratzeburg im Ratzeburger Rathaus (Unter den Linden 1, 23909 Ratzeburg; Tel. 04541/8000-886; tourist-info@ratzeburg.de) vorab erforderlich. Die Tour startet um 13.00 Uhr am Rathaus Ratzeburg und dauert etwa fünf Stunden. Die Teilnahme kostet 12,- Euro pro Person – inklusive der Führung durch die Außenanlagen des Grenzhuses sowie die komplette Radtourenbegleitung durch ausgebildete Führer und Zeitzeugen. Kinder bis 14 Jahre fahren kostenfrei mit. Die Teilnehmer bringen bitte eine Mund-Nasen-Bedeckung mit. 

Quelle: Stadt Ratzeburg