Seiteninhalt
24.11.2022

Dienstagsvortrag der Ratzeburger Volkshochschule schaut in die Welt der Ägyptologie

„Experten vor Ort“ referieren für „Interessierte vor Ort“ - so lässt sich das erfolgreiche Konzept der Dienstags-Vorträge der Ratzeburger Volkshochschule beschreiben, das sich in vielen Jahren einen treuen Publikumsstamm erarbeitet hat. Das Vortragsspektrum reicht dabei von kulturellen Themen aus Kunst oder Musik über Naturwissenschaftliches und Anthropologisches bis hin zu geschichtlichen Schwerpunkten mit kulturhistorischen oder archäologischen Inhalten. Am 29. November 2022 um 19:00 Uhr wird diese Reihe im Ratssaal des Rathauses mit einem Vortrag von Hartwig Fischer unter dem Titel "Tutanchamun" fortgesetzt. 

Der englische Ägyptologe Howard Carter öffnete vor genau 100 Jahren am 29. November 1922 das Grab des legendären ägyptischen Kind-Pharaos Tutanchamun. Die sensationellen Schatzfunde in dem einzigen nicht ausgeraubten Pharaonengrab faszinieren bis heute Kunstliebhaber überall in der Welt. Der Referent berichtet über die Grabentdeckung, die zahlreichen Grabfunde, den rätselhaften Tod Tutanchamuns und den angeblichen "Fluch der Pharaonen". Im Mittelpunkt des Beamer-Vortrags stehen ferner das "Totenbuch" und seine Bedeutung für die ägyptische Mythologie, die spannende Entzifferung der Hieroglyphenschrift durch den Franzosen Champollion mit Hilfe des "Steins von Rosette", der Verkauf von "Mumienpulver" in Apotheken und das Geheimnis um die "Lübecker Ratsapotheke-Mumie".

Der Eintritt ist frei! Eine Voranmeldung unter vhs.ratzeburg@gmx.de wird erbeten. Der Ratssaal ist aktuell nicht barrierefrei zu erreichen.

Quelle: Volkshochschule Ratzeburg und Umland e.V.