Seiteninhalt
06.02.2024

Aus unseren Partnerstädten...
Orgelgeburtstags in der Schönberger St. Laurentiuskirche

Der Inselstadt Ratzeburg sind enge Kontakte zu ihren sieben Partnerstädten ein wichtiges Anliegen. Auch wenn man sich leider viel zu selten persönlich begegnen kann, lässt sich doch über das Netz viel voneinander erfahren, was Châtillon-sur-Seine, Esneux, Schönberg, Sopot, Strängnäs, Ribe und Walcourt gerade bewegt oder dort bewegt wird. Unsere Partnerstadt Schönberg feiert einen festlichen Orgelgeburtstag in der Schönberger St. Laurentiuskirche ... 

ORGELGEBURTSTAG - "Liebe… - …festlich"
SO. 11.02.24 um 10.00 UHR in der Schönberger St.-Laurentiuskirche

Am Sonntag, den 11. Februar 2024, findet kein regulärer Gottesdienst in Schönberg statt. Zur gewohnten Zeit um 10 Uhr aber begeht Schönberg in der St.-Laurentius-Kirche den 177. Geburtstag der historischen Winzer-Orgel. Auf dem Programm stehen Kompositionen von Johann Sebastian Bach (1685-1750), Gradmesser für die Qualität einer jeden Orgel. Eingebettet in das Programm ist einer der berühmtesten Texte des Neuen Testaments, das „Hohelied der Liebe“. 

Es werden beide Orgeln erklingen: zunächst „gratuliert“ die van-der-Linden-Orgel von 1966 im Altarraum der Kirche, bevor die große historische Winzer-Orgel königlich antwortet. Je nach Temperaturlage (die Bänke sind beheizt) wird diese Konzertlesung mit freiem Eintritt mehr oder weniger eine ¾ Stunde dauern. Es spielt Kirchenmusikdirektor Christoph D. Minke.

Die van-der-Linden-Orgel im Altarraum der Schönberger St.-Laurentius-Kirche wurde im Juni 2018 durch Orgelbaumeister Harm Dieder Kirschner (Stapelmoor) aufgestellt und für ihre neue Aufgabe entsprechend ergänzt und hat auf einem Manual mit selbständigem Pedal 7 Stimmen mit insgesamt 351 Pfeifen.

Die Orgel auf der Westempore, um deren 177. Geburtstag es geht, ist ebenfalls eine mechanische Schleifladenorgel und das größte noch erhaltene Werk des Wismarer Meisters Friedrich Wilhelm Winzer (1811-1886). Es wurde im Februar 1847 eingeweiht, 1894 von Grüneberg (Stettin) überholt, 1917 seiner Prospektpfeifen beraubt, in den 1980er Jahren von Voigt (Bad Liebenwerda) instandgesetzt und 2006/2008 von der Orgelbauwerkstatt Schuke (Werder/Havel) restauriert. Auf zwei Manuale und Pedal verteilen sich 26 Stimmen mit insgesamt 1.380 Pfeifen.

„VIA CRUCIS“ - DER KREUZWEG IN MUSIK UND BILDERN
SO. 18.02.24 um 10.00 UHR im Schönberger Katharinenhaus, An der Kirche 12

Der Sonntag Invokavit, das ist in diesem Jahr der 18. Februar, ist der erste Sonntag in der Passionszeit. Durch diese Zeit werden uns in diesem Jahr die Kreuzwegbilder des Schönberger Malers Heinz Tenbreul begleiten. An der Ausstellungswand des Saales im Katharinenhaus werden sie zu sehen sein. Zur Gottesdienstzeit um 10 Uhr laden wir herzlich ein zu einer Eröffnung und einer ersten Führung durch die Bildreihe. Zu den Bildern wird Chor-, Orgel- und Klaviermusik mit dem Thema „Via Crucis“ („Kreuzweg“) erklingen. Anschließend wird es Gelegenheit zum Gespräch geben.


www.schoenberger-musiksommer.dewww.facebook.com/schoenbergermusiksommer

Quelle: Schönberger Musiksommer - KMD Christoph D. Minke und Karsten Lessing